ISA – International Sauna Association – Boardmeeting

Das Meeting des Vorstandes der International Sauna Society hat heuer am 17. November 2017 in Helsinki, dem Sitz der ISA, unter Teilnahme von Vorstandsmitgliedern aus Finnland, Österreich, Deutschland, Dänemark und Japan stattgefunden. Dadurch konnten die Vorstandsmitglieder auch an der Jubiläumsfeier 80 Jahre Finnische Sauna Gesellschaft teilnehmen.

Als Gäste waren diesmal auch Mitglieder des Schwedischen Sauna Verbandes „Swedish Bastuakademi“ eingeladen, um die Vorbereitungen des 17. Internationalen Saunakongresses „ Midnightsun & Sauna“ in Haparanda / Tornio vom 8.-10. Juni 2018 zu präsentieren. Diese Veranstaltung findet in Nordschweden an der Grenze zu Finnland statt.

Die 3 Hauptthemen werden „Sauna und Gesundheit“, „Geschichte und Kultur“ sowie „Technologie, Design und Architektur“ sein.

Nach der offiziellen Eröffnung der Sitzung berichtete der Präsident Risto Elomaa über die Entwicklung der ISA. Neue Vollmitglieder sind Neuseeland, Italien und Australien. In Zukunft sollen vermehrt fördernde wie auch private Mitglieder geworben werden. Jedes Vorstandmitglied gab auch einen Kurzbericht über die Entwicklung im jeweiligen Mitgliedsland.

Für die neue Homepage www.saunainternational.net sollten alle Mitglieder Beiträge zur Verfügung stellen. Es wird auch eine spezielle Seite für den Saunakongress 2018 geben.

Intensiv und lange wurde auch über den von Risto Elomaa vorgelegten ISA – Aktionsplan für die Zukunft diskutiert, der vor allem Präsentationen, Seminare, Filme etc. weltweit durch die Mitgliedsverbände beinhaltet.

Ein weiterer Tagungspunkt war, dass in vielen Ländern Infrarotkabinen als „Infraredsauna“ bezeichnet werden. Es wurde daher beschlossen, dass für diese Kabinen, wie auch bereits für Saunen, vom ISA eine allgemeingültige Definition auf der Basis unserer ÖNORM M-6219 erarbeitet werden soll.